Die Firma Tachodesign entstand im Jahre 1986 aus dem Umstand heraus, daß ein damaliger Studienkollege sein Auto auf über 300 PS tunte. Bei einer Probefahrt wurde der Messbereich das Tachometers um über 70 Stundenkilometer überschritten. Also wurde ein neues Zifferblatt entworfen, eingesetzt und an das System angepaßt.
Heute dagegen zählt die Restauration von Instrumenten der Automobilmarken Bugatti Typ 47, Mercedes 300SL, Porsche 356, Jaguar XK120 und Ferrari 250GT etc. , sowie Instrumente von Sportbooten und Flugzeugen zu unserem täglichen Aufgabennereich.
Seit zwei Jahren beschäftigen wir uns außerdem mit der Problematik des Messinstrumentenbaus für den historischen Rennsport im klassischem Design. Hierbei verwenden wir nicht die traditionelle Konstruktion, sondern integrieren elektronische Sensortechnik mit mikroprozessor-gesteuerten Schrittmotoren.
Referenzen von Persönlichkeiten wie z.B. Vorstand des Bugatti-Clubs Deutschland, Hermann Layher, Verkehr und Technik Museum Sinsheim, sowie Kunden aus Japan und Australien bezeugen unseren Qualitätsstandard. Für eine Anzeigenkampagne der weltbekannten Firma Apollinaris haben wir speziell einen Drehzahlmesser modifiziert.
   Die Firma Tachodesign hat sich verplichtet nur einwandfrei restaurierte Instrumente auszuliefern. Dafür ein kurzes Beispiel:
Angenommen, der lack auf dem Ziffernblatt Ihres Drehzahlmesers ist abgeblättert oder ausgebleicht, so wäre eine einfach Methode die Reinigung und die Retusche mit Farbe und Pinsel. Diese entspricht aber nicht unserer Firmanphilosophie! Für die Erhaltung der Originalität ist es notwendig das Ziffernblatt reprophotographisch auf Film abzulichten, zu entlacken und anschließend neu zu lackieren. Danach wird in 600facher Vergrößerung die Reproduktion aufwendig retuschiert um das Motiv in mehreren Druckstufen aufzubringen. Die gleiche Sorgfalt wird dem Gehäuse, der Mechanik und Elektronik gewidmet.

Wir wünschen Ihrem Instrument
Nach unserer Restauration ein langes Leben!


Andre Winter, Diplom-Ingenieur


 ęCopyright 2003, Tachodesign LAST UPDATE on 10.Juli.2003
Impressum